FinFisher geht mit Anwälten gegen netzpolitik.org vor

Cafe des Amis in Breaux Bridge

Nach Strafanzeige gegen FinFisher kommt die Abmahnung

Markus Beckedahl, Gründer und Chefredakteur von netzpolitik.org, hat heute um 06:43 Uhr folgenden neuen Beitrag veröffentlicht:

Überwachungsfirma FinFisher geht mit Anwälten gegen unsere kritische Berichterstattung vor

Die Überwachungsindustrie schlägt zurück: Staatstrojaner-Firmen um FinFisher üben mit Anwälten Druck aus und versuchen, uns mit rechtlichen Drohungen einen Maulkorb zu verpassen. Dagegen wehren wir uns und brauchen Deine Unterstützung…
Quelle: https://netzpolitik.org/2019/ueberwachungsfirma-finfisher-geht-mit-anwaelten-gegen-unsere-kritische-berichterstattung-vor/

Na, wenn denn dann das nicht eine Steilvorlage für den „Streisand-Effekt“ ist. „FinFisher geht mit Anwälten gegen netzpolitik.org vor“ weiterlesen

Deutschland: #Abmahnwahnsinn wegen Adblockern im einig Vaterland

Clarksdale, Mississippi

Klagen vor Gericht: Deutschland gleicht immer mehr den USA

Der Axel-Springer-Verlag geht rechtlich massiv gegen Adblocker vor und scheitert ständig: Erst vor dem BGH und nun vor dem Bundesverfassungsgericht. Jetzt strebt der Verlag eine Klage wegen Verstosses gegen das Urheberrecht an berichtet golem.de. Wir hier bei traveLink nutzen Adblock Plus und besuchen keine Medien vom Axel-Springer-Verlag. Aber der Axel-Springer-Verlag verschwendet unsere Steuergelder mit seinen Klagen. „Deutschland: #Abmahnwahnsinn wegen Adblockern im einig Vaterland“ weiterlesen

In eigener Sache: 20 Jahre Domain traveLink.de

Die Domain traveLink.de haben wir im Jahr 1999 – im letzten Jahrhundert des letzten Jahrtausend – registriert. Wir blicken zurück: Zufrieden, wehmütig, frustriert und verärgert. Das Internet hat sich verändert. Rechtlich hat sich vieles verändert. Die Domain traveLink.de hat sich verändert, musste sich anpassen. Aber sie ist immer noch existent.

Wir feiern 20 Jahre traveLink ruhig und bescheiden – ein Glas Rotwein nur. Wir hören den Klang der Stille

The Sound of Silence

Internet: EU-Urheberrechtsreform – „This is the end“

Die Zukunft des Internets ist nach dem finalen Entwurf aus Brüssel beschlossene Sache: Klappe zu, Affe tot.  Europa killt das freie Internet und ist auch noch stolz darauf. Das Leistungsschutzrecht (#LSR) hat schon in Deutschland nicht funktioniert (massive Traffic-Einbrüche bei den Verlagen) – warum sollte es denn dann nun europaweit funktionieren ? Das traveLink network hat (ahnend) bereits im letzten Jahr seinen Betrieb eingestellt. Uploadfilter und Leistungsschutzrecht. „This is the end“

google logo 640 560x396 - Internet: EU-Urheberrechtsreform - "This is the end"
Image by Hebi B. from Pixabay