In the mood for good food? Check our story "Food Highlights"

Thailand: Die Khaosan Road in Bangkok ist tot

Thailand: Die Khaosan Road in Bangkok ist tot

No more Party at the world-famous Backpacker-Strip

Der Film “The Beach” mit Leonardo di Caprio begann in der Khaosan Road. Richard stieg in einem heruntergekommenen Hostel in der Khaosan Road ab, wo er das französische Paar Françoise & Étienne traf. Gemeinsam brachen sie auf, “The Beach” zu finden. Das ist alles schon verdammt lang her. Heute ist die Khaosan Road wie ausgestorben. McDonalds und Burger King sind seit mehr als einem Jahr geschlossen, Starbucks hat noch auf. „Thailand: Die Khaosan Road in Bangkok ist tot“ weiterlesen

Tourismus auf Bali nach Corona: Backpacker nicht mehr willkommen

Tourismus auf Bali nach Corona: Backpacker nicht mehr willkommen

Minister will nur noch Qualitäts-Besucher – damit Bali sauber bleibt

Das klingt schon unglaublich, was der Minister Luhut Pandjaitan da so von sich gibt. Backpacker haben Bali berühmt gemacht, dafür gesorgt, dass diese kleine indonesische Insel Weltruhm erlangte. Jetzt sind sie plötzlich nicht mehr willkommen. Sie sollen draußen bleiben, damit Bali sauber bleibt. Backpacker sind also “unsauber”. Das jedenfalls meldet The Bali Times. „Tourismus auf Bali nach Corona: Backpacker nicht mehr willkommen“ weiterlesen

Thailand: Die Insel Koh Phayam in Zeiten von Corona – es kommen keine Touristen

Thailand: Die Insel Koh Phayam in Zeiten von Corona - es kommen keine Touristen

Manche Einwanderer haben dadurch das Paradies wiedergefunden

Ko Phayam ist eine kleine thailändische Insel im Osten des Indischen Ozeans (Andamanensee). Auf der etwa 10 Kilometer vor der thailändischen Nordwestküste gelegenen und dünn besiedelten Insel befinden sich zahlreiche Kokosnuss- und Cashew-Baum-Plantagen [Wiki]. Die NZZ widmet der Tourismus-Entwicklung auf Koh Phayam einen langen Artikel. „Thailand: Die Insel Koh Phayam in Zeiten von Corona – es kommen keine Touristen“ weiterlesen

Südamerika: Von Leticia in den Amazonas von Kolumbien

Leticia ist eine Gemeinde im äußersten Süden Kolumbiens und die Hauptstadt des Departamento de Amazonas, das hier mit einem schmalen Sporn vom Río Putumayo bzw. Rio Içá nach Süden bis zum Amazonas ragt. Die Stadt Leticia liegt am linken Ufer des Amazonas und ist ein wichtiger Hafen dieses Stromes. Leticia liegt am Dreiländereck Kolumbien-Brasilien-Peru, wird daher auch Tres Fronteras (spanisch für drei Grenzen) genannt. [Wiki] World on a Budget berichtet hier und das Matador Network hier.

Südamerika: Von Leticia in den Amazonas von Kolumbien
Image by ediladoler from Pixabay

Video: Mit dem Rucksack um die Welt

Katrin und Edgar Genzel, beide 28 und aus Duisburg, haben sich etwas getraut: Job kündigen, Rucksack packen – und los geht die Weltreise: In 13 Monaten durch 15 Länder…
Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=XjQFetK9rzs

Seite 3 von 3
1 2 3
djXvqGx Y fsQylYl pDLRK