Projekt „Freiraum“ am Hochrhein: Martin Egloff von bambushandel.ch baut uns ein Bett

Vor zwei Wochen hat Martin unsere neue Wohnung zum ersten Mal besichtigt und gleich ein halbes Schlafzimmer geliefert. Dieses lagert seitdem in der Garage der Nachbarin. Nächste Woche wird Martin uns unser Bett zusammenbauen. Es handelt sich um das Modell „FAYAR“ – Futonstyle, die niedrige fernöstliche Schlafkultur. Und ab dann heisst es für uns nur noch: Sweet Dreams

Projekt „Freiraum“ am Hochrhein: „My sweet Lord“ – Das ist doch alles nur Zufall

Ja, es war „nur Zufall“, dass die erste Wohnung, die wir besichtigt haben, uns gefallen hat. Und wir den Zuschlag erhielten.

Ja, es ist „nur Zufall“, dass wir mit Martin Egloff von bambushandel.ch einen absoluten Volltreffer in Sachen Professionalität gelandet haben.

Ja, es war „nur Zufall“, dass wir in den achtziger Jahren des letzten Jahrhunderts auf unseren ersten Asienreisen Souvenirs gekauft haben, die exakt in die neue Wohnung passen. Alles nur Zufall. My sweet Lord

Projekt „Freiraum“ am Hochrhein: Schweizer kaufen Möbel in Deutschland, Deutsche „andersrum“

Ist schon lustig. Vor einigen Wochen haben wir an einem Samstag drei Möbelhäuser am Hochrhein in Deutschland besucht. Teilweise hatten wir Schwierigkeiten, einen Parkplatz zu finden. Überall Autos mit Schweizer Nummernschildern. Die Schweizer kaufen wohl ziemlich „heftig“ Möbel in Deutschland.

Beim Besuch der drei Möbelhäuser am Hochrhein in Deutschland stellte sich schnell Ernüchterung ein: Billigste 08/15-Standardware aus Sperrholz zu absolut überhöhten Preisen. Fazit: Schweizer kaufen Billigware in Deutschland. Wir kaufen Qualitätsware von der Firma Bambushandel in der Schweiz…

Bambus-Dreams in einer Maisonette-Wohnung am Hochrhein: Projekt „Freiraum“ gestartet

Unser Vermieter hat uns Anfang Juli mitgeteilt, dass wir uns eine neue Wohnung suchen dürfen – wegen Eigenbedarf des Vermieters. Wir sind sehr schnell fündig geworden und werden ab 1. Oktober in eine Maisonette-Wohnung umziehen. In dieser neuen zweistöckigen Wohnung werden wir versuchen, „Asia-Feeling“ zu integrieren. Projekt „Freiraum“ gebietet jedoch Zurückhaltung bei der Anzahl an Möbeln – der „Raum muss freibleiben“. Es ist ein spannendes und forderndes Projekt und wir sind mit viel Freude dabei.

Sehr wertvolle Unterstützung erhalten wir durch Martin Egloff von der Firma Bambushandel in Suhr, Kanton Aargau/Schweiz. Wir haben Martin diese Woche zum ersten Mal zur Wohnungsbesichtigung getroffen, als er gleich einen Teil unseres Schlafzimmers anlieferte – wir sind mittlerweile also stolzer Besitzer eines halben Bambus-Schlafzimmers. Danke Martin !

Es wird nun „Schlag-auf-Schlag“ weitergehen: Wir schlagen vor, Martin berät & korrigiert uns und dann werden die Einrichtungsgegenstände bei Bambushandel massgeschneidert für uns angefertigt. Sorry, bisher gibt es leider keine Bilder…