traveLink4u: We wish you a Merry Christmas and a Happy New Year

Nun, was sollen wir sagen: Es war ein aussergewöhnliches Jahr – Corona all over. Trotzdem wollen wir es nicht versäumen, unsere treuen Leser, Follower und Begleiter mit einem „Merry Christmas and a Happy New Year“ ins neue Jahr zu begleiten und zu grüssen. Bleibt uns treu. Bleibt uns wohlgesonnen. Bleibt gesund

Normalerweise folgt hier obligatorisch DAS Video „Last Christmas“ von Wham. Darauf verzichten wir dieses Jahr bewusst. Stattdessen widmen wir diesen Jahresend-Gruss einem Jahrhundertkünstler: Freddie Mercury. R.I.P. – you wonderful artist from Sansibar.

„traveLink4u: We wish you a Merry Christmas and a Happy New Year“ weiterlesen

Youtube-Star: Rezo, eine Chimäre ?

Rezo hat journalistisch 1A-Qualität geliefert:

1. “Die Zerstörung der Presse”
2. Rezo: You are a hero
3. Rezo im Gespräch mit Philosoph Richard David Precht
4. Rezo und Ranga Yogeshwar im Livestream über Influenzer
5. Die “Querscheisser” geniessen Narrenfreiheit

Auf seinem Youtube-Channel Rezo ja lol ey mimt er eher den BravoMan: Den (noch immer) pubertierenden Superhelden für Teenager. Macht ihn das wirklich glücklich oder ist es nur Geldmacherei ? Er ist unberechenbar, das ist gefährlich. Er wird mit jedem SuperheldenTeenagerVideo unglaubwürdiger für seriösen Journalismus. Nun Rezo, was denn dann nu ?: TeenagerUnterleibgymnastik oder lieber seriöser Journalismus ? If you don’t know me by now

Bananenrepublik Deutschland: Die „Querscheisser“ geniessen Narrenfreiheit

Für die Querdenker gelten in Deutschland andere Regeln wie für den Rest der Gesellschaft: Sie müssen sich nichtmal an so einfache Dinge wie die AHA-Regel halten. Diesen Eindruck hat man nach dem letzten Video von Rezo. In Hanover hat eine Rednerin sich bei einer »Querdenken«-Demo sogar mit Sophie Scholl verglichen. Das nennt man wohl intellektuelle Kernschmelze

„Bananenrepublik Deutschland: Die „Querscheisser“ geniessen Narrenfreiheit“ weiterlesen

Bananenrepublik Deutschland: Homeoffice-Steuer

Deutschen Bank schlägt eine Steuer für Heimarbeit vor

Gute Güte, wohin driftet die Bananenrepublik Deutschland noch weiter ? Der „Thinktank DB Research“ der Deutschen Bank schlägt doch tatsächlich vor, dass Homeworker eine „Strafsteuer“ zahlen sollen. Weil ihr Arbeitgeber Miete für Büroflächen spart. Weil sie ihren privaten Internet-Zugang für Remote-Working zur Verfügung stellen, sowie ihren privaten Raum. Andreas Weck von t3n.de hat sich so seine Gedanken gemacht. Bananenrepublik

ApacheSpiritRanch08 - Bananenrepublik Deutschland: Homeoffice-Steuer