Video: Ladyboy Show in Bangkok

Male or female? Does not matter at all

Kathoey, Katoey oder Katoy ist eine in Thailand und Laos übliche Kategorie für Transpersonen. Die Bezeichnung ist ein Lehnwort aus der Khmer-Sprache ins Thailändische und bedeutete ursprünglich „Zwitter“; Kathoey hat keine genaue Entsprechung in anderen Sprachen, so dass alle Versuche, es zu übersetzen, an unterschiedlichen Begriffsinhalten der jeweiligen anderssprachigen Bezeichnungen scheitern.

Kathoey ist keine klar umgrenzte, homogene Kategorie geschlechtlicher oder sexueller Identität. In der Regel bezeichnet er heute Männer mit femininen Eigenschaften oder weiblicher Geschlechtsidentität, die maskuline Männer begehren. Der Grad des femininen Auftretens bzw. der Selbstidentifizierung als Frau reicht dabei vom Zeigen weiblicher Verhaltensweisen, Kleidungsstücke oder Attribute bis hin zur vollständigen Identifikation als Frau oder auch als Frau zweiter Art. Während am einen Ende des Spektrums der Übergang zur Identität als homosexueller Mann fließend sein kann, steht am anderen Ende oft der Wunsch nach geschlechtsangleichenden Maßnahmen wie Hormonbehandlung, kosmetischen Operationen an Gesicht, Brust oder Hüften, um das eigene Erscheinungsbild weiblicher zu gestalten und teilweise auch nach geschlechtsangleichender Operation. Andererseits gibt es Kathoey, die keinen Widerspruch zwischen ihrer weiblichen Identität und ihrem Körper sehen. Das Streben nach der vollständigen Geschlechtsangleichung ist auch nicht in jedem Fall der eigenen Empfindung geschuldet, sondern in einigen Fällen auch dem Wunsch nach einem höheren gesellschaftlichen Status. Kathoey kann also eine Vielfalt verschiedener Identitäten umfassen, die in einigen Fällen auch nach Belieben gewechselt werden können. Mitunter wird auch die Bezeichnung drittes Geschlecht verwendet.

Als englische Bezeichnungen finden sich, vor allem im sex-industriellen Zusammenhang, auch Ladyman, Ladyboy oder Shemale. Die umgekehrte Entsprechung, also maskuline Frauen, die feminine Frauen begehren, werden Tom genannt. [Wiki]

Ladyboy Show Bangkok: Ein unvergesslicher Abend im Mirinn Cabaret
Erlebt die faszinierende Ladyboy Show im Mirinn Cabaret, Bangkok. Lasst euch von spektakulären Kostümen und einer atemberaubenden Show verzaubern. Ein unvergesslicher Abend wartet auf euch, für all diejenigen, die so etwas interessiert…

Link: traveLink auf Mastodon „Video: Ladyboy Show in Bangkok“ weiterlesen

Malaysia: LGBTQ-Eklat beim “Good Vibes”-Festival in Sepang

“The 1975” sagen auch Konzerte in Indonesien und Taiwan ab

Im Gegensatz zu den meisten anderen benachbarten südostasiatischen Staaten ist in Malaysia Homosexualität strafbar. Nach Section 377 des malaysischen Strafgesetzbuches werden homosexuelle Handlungen bestraft. Auch einvernehmliche homosexuelle Handlungen zwischen Erwachsenen können mit bis zu 20 Jahren Gefängnis und Stockschlägen bestraft werden. [Wiki]

Die Deutsche Welle berichtet in diesem Artikel ausführlich über den Vorfall: “Homosexualität ist in Malaysia illegal. Trotzdem küsste Sänger Matty Healy bei einem Festival seinen Bandkollegen auf der Bühne.” „Malaysia: LGBTQ-Eklat beim “Good Vibes”-Festival in Sepang“ weiterlesen

Art: 50 Jahre Rocky Horror Picture Show

Transexual Transylvania

Die Rocky Horror Show ist ein Musical von Richard O’Brien. Es hatte 1973 in der Studiobühne des Royal Court Theatre in London Premiere. 1975 wurde die Verfilmung The Rocky Horror Picture Show in die Kinos gebracht. 2016 folgte eine Neuverfilmung The Rocky Horror Picture Show: Let’s Do the Time Warp Again. [Wiki] Die Deutsche Welle berichtet in diesem Artikel ausführlich. „Art: 50 Jahre Rocky Horror Picture Show“ weiterlesen

Music: Dokumentarfilm über Little Richard

“Little Richard: I Am Everything”

Little Richard war ein amerikanischer Rock-’n’-Roll-Sänger, -Pianist und -Songwriter. Während der erfolgreichsten Phase seiner Karriere bei Specialty Records Mitte der 1950er Jahre kombinierte der afroamerikanische Musiker Stilelemente aus Blues, Gospel sowie Rhythm and Blues unter der neuen Genrebezeichnung „Rock ’n’ Roll“ und überführte sie damit in den musikalischen Mainstream. Nach hohen Platzierungen in den von schwarzen Interpreten dominierten Rhythm-and-Blues-Charts gelang ihm das Crossover in den genreunabhängigen amerikanischen Popmarkt. Sein schnelles und kraftvolles Pianospiel, sein lauter und überdrehter Gesang sowie seine energiereichen Konzerte inspirierten viele namhafte Musiker. [Wiki] Der Rolling Stone berichtet hier über den neuen Dokumentarfilm: “Die Dokumentation thematisiert Little Richards Versuch, aus den Geschlechterrollen auszubrechen – und den immer noch nachhallenden Einfluss des Musikers” „Music: Dokumentarfilm über Little Richard“ weiterlesen

Fly: Bei Eurowings Discover sind Tattoos, Piercings und Nagellack für alle erlaubt

Freedom in the sky

Eurowings Discover hat einen Styleguide veröffentlicht, der dem Cockpit- und Kabinenpersonal erlaubt, Tattoos, Piercings und Nagellack zu tragen. Die liberalen Regeln der Airline erlauben es männlichen Mitarbeitenden, sich dezent zu schminken und Nagellack aufzutragen. Darüber berichtet aeroTelegraph hier. „Fly: Bei Eurowings Discover sind Tattoos, Piercings und Nagellack für alle erlaubt“ weiterlesen

z sNxOvoie

Teenieband Tokio Hotel: Bill Kaulitz schreibt Autobiografie mit 31 aus Hollywood

Der Leadsänger von Tokio Hotel, Bill Kaulitz aus Loitsche in Sachsen-Anhalt, veröffentlicht mit “Career Suicide. Meine ersten 30 Jahre” seine Memoiren. Mit gefärbten Fingernägeln und Haaren, üppigem Make-up mit Kajal um die Augen und Manga-Emo-Frisur wurde er mit 15 Jahren berühmt. War er nun schwul oder hetero ? WTF was going on ?

„Teenieband Tokio Hotel: Bill Kaulitz schreibt Autobiografie mit 31 aus Hollywood“ weiterlesen

Buchseite 1 von 2
1 2