Personal Computer: Vor 40 Jahren brachte IBM seinen ersten PC raus

Wir waren auch im Besitz eines so vorsintflutlichen Exemplars. Der Spiegel berichtet heute hier über das Jubiläum. Wir waren gegenüber dem ersten IBM PC 5150 bereits schon stolzer Besitzer einer Festplatte – der 5150 hatte nur ein oder zwei Floppy-Disk-Laufwerke. Unser erster IBM Personal Computer verfügte über 640 KB RAM und eine 20 MB Festplatte plus ein 5.5 Zoll Disketten-Laufwerk. So üppig war unser erster Personal-Computer von IBM ausgestattet: MS-DOS als Betriebssystem, dBase und Clipper für die Datenbanken, Lotus 1-2-3 für die Tabellenkalkulation und WordStar für die Textverarbeitung. Lief alles ziemlich flott und zuverlässig in den Zeiten vor Microsoft Windows.

Ibm pc xt - Personal Computer: Vor 40 Jahren brachte IBM seinen ersten PC raus
Quelle: Ruben de Rijcke / Creative-Commons-Lizenz

Google unberechenbar: Gigant aus dem Silicon Valley stellt ständig irgendwas ein

Mit der Cloud tut sich Google schwer und fährt Miese ein – seit Anfang 2020 bisher 7 Milliarden U$. Google ist nicht zimperlich, wenn es um die Einstellung von Diensten geht. Wie lange hat Google noch Lust auf die Cloud? Raus damit? Immerhin hat Google ohne wenn und aber Google+ eingestellt. Warum also nicht auch die Cloud, wenn es nur ein Verlustgeschäft ist? Google mag keine Verluste.

google logo 640 - Google unberechenbar: Gigant aus dem Silicon Valley stellt ständig irgendwas ein
Image by Hebi B. from Pixabay

traveLink: Tabula Rasa gegen die Bad Bots

Heute haben wir einen Neubeginn gegen die lästigen Bots gestartet – ein unbeschriebenes Blatt. Wir blocken die Bots ab sofort nicht mehr aufwändig und manuell in der Applikation per Eintrag der IP-Ranges, sondern bereits viel früher in der .htaccess über den User-Agent. Das bedeutet, dass die Bad Bots es gar nicht mehr bis zu unserer Website schaffen. Kiss and Say Goodbye

Seite 1 von 12
1 2 3 12