Car: Unser erstes Auto kann jetzt auch fliegen – Renault R4

Car: Unser erstes Auto kann jetzt auch fliegen - Renault R4

Up up to the sky

Wir halten unseren Führerschein in den Händen. Das war irgendwann im letzten Jahrhundert des vorherigen Jahrtausends. Yes, we are ready for our first drive. Unser Fahrzeug: Der legendäre R4 von Renault, der mit der Revolver-Gangschaltung. Unser erstes Auto. Gute Güte, was haben wir den R4 geliebt. Und jetzt ist er wiedergeboren. Und er fliegt sogar. R4 up up to the sky „Car: Unser erstes Auto kann jetzt auch fliegen – Renault R4“ weiterlesen

USA: Vom Kunden zum Bittsteller – Serviceparadies war einmal

Peggy Sue Diner Barstow Kalifornien

Heilfroh, überhaupt irgendeinen Mietwagen zu bekommen

Corona hat die USA verändert. Der einstige Service-Weltmeister ist zur Dienstleistungs-Wüste verkommen. Betten in Hotels werden nicht mehr gemacht. Auf die Schnelle einen Kaffee „to go“ zu bekommen erweist sich als schwierig. Überall Schlangen. Überall Knappheit. Überall Abstriche. „USA: Vom Kunden zum Bittsteller – Serviceparadies war einmal“ weiterlesen

Tourismus USA: Nach der Öffnung könnte es 2022 eng werden bei Wohnmobilen, Hotels und Mietwagen

Excalibur Casino Las Vegas

Internationale vs. starke inneramerikanische Nachfrage

Die US-Amerikaner reisen verstärkt im eigenen Land und all die anderen wollen endlich wieder rein in die USA. Die starke lokale Nachfrage hat in den USA bereits dieses Jahr extreme Auswirkungen gezeigt: Die Nationalparks werden von Touristen überrannt. Mehrere Deutsche Veranstalter warnen gemäss eines Berichts von CounterVor9 vor Engpässen bei USA-Reisen im nächsten Jahr. Und vor stark steigenden Preisen

Autofahren in den USA: Das sollte man wissen

Autofahren in den USA: Das sollte man wissen

Nicht alles so easy in der Auto-Nation

Miserable Straßen mit sehr tiefen Schlaglöchern, rasende Trucks auf den Interstates, überholt wird links und rechts, nach rechts darf man auch bei Rot an der Ampel abbiegen und der Kampf mit der Zapfsäule an den Tankstellen werden in diesem Artikel der FAZ schmunzelnd beschrieben. Wir hatten mit dem Wohnmobil eine Reifenpanne in Oregon und mussten zweimal mit Platten, jeweils mit einem 4×4 Mietwagen, in Arizona und Nevada in die Werkstatt. Not funny

Fünf Tage Bahnstreik in Deutschland: „We are in Absurdistan“

Fünf Tage Bahnstreik in Deutschland: "We are in Absurdistan"

GDL völlig durchgeknallt

Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) unter ihrem Chef Claus Weselsky kündigt Arbeitskampfmaßnahmen von Donnerstag 2 Uhr bis Dienstag 2 Uhr an berichtet SRF. Im Ausland stellen sich jetzt vermutlich viele die Frage „Travel to Germany?“ und beantworten sich diese gleich selbst: „Don’t travel to Absurdistan!“. GDL goes maniac „Fünf Tage Bahnstreik in Deutschland: „We are in Absurdistan““ weiterlesen

Südamerika: Von Leticia in den Amazonas von Kolumbien

Leticia ist eine Gemeinde im äußersten Süden Kolumbiens und die Hauptstadt des Departamento de Amazonas, das hier mit einem schmalen Sporn vom Río Putumayo bzw. Rio Içá nach Süden bis zum Amazonas ragt. Die Stadt Leticia liegt am linken Ufer des Amazonas und ist ein wichtiger Hafen dieses Stromes. Leticia liegt am Dreiländereck Kolumbien-Brasilien-Peru, wird daher auch Tres Fronteras (spanisch für drei Grenzen) genannt. [Wiki] World on a Budget berichtet hier und das Matador Network hier.

Südamerika: Von Leticia in den Amazonas von Kolumbien
Image by ediladoler from Pixabay

Frankreich: VW übernimmt Autovermieter Europcar

VW-Chef Diess kündigte an, Europcar solle eine zentrale Rolle beim Aufbau einer Mobilitätsplattform bekommen. Europas führender Autovermieter verfügt über ein breites Netz von Stationen an Flughäfen, Bahnhöfen und in Innenstädten. Das meldet die Tagesschau. Europcar ist eine börsennotierte, 1949 gegründete, französische Autovermietung mit Sitz in Paris. Europcar ist einer der führenden Autovermieter in Europa. [Wiki] Volkswagen (VW) ist die Kernmarke der Volkswagen AG. [Wiki]

Frankreich: VW übernimmt Autovermieter Europcar
Image by WikimediaImages from Pixabay

Kanada: Busunternehmen Greyhound hat den Betrieb eingestellt

Greyhound, och noe. In den achtziger Jahren des letzten Jahrhunderts im abgelaufenem Jahrtausend starteten wir unsere erste USA-Reise mit Bussen von Greyhound von New York in den Westen an den Pazifik und wieder zurück. Zweimal quer durch dies riesige Land. Wir lernten viele interessante Menschen unterwegs kennen, führten viele spannende Gespräche auf den endlosen Fahrten, bei Tag und bei Nacht. Greyhound gibt in Kanada auf berichtet tagesschau.de, der Betrieb sei um Mitternacht Ortszeit mit sofortiger Wirkung eingestellt worden. Ist das der Anfang vom Ende? Billy Joel wird es bedauern: But I’m taking a Greyhound on the Hudson River Line, I’m in a New York state of mind

Seite 4 von 6
1 2 3 4 5 6
vikdhtsm L