Meinung: Microsoft wird seinen Support für Windows 10 verlängern müssen

Windows 11 ist und bleibt ein Rohrkrepierer

Wir arbeiten seit vielen Jahren unterbruchfrei mit Windows 10. Und das soll auch so bleiben. Unser Notebook ist nicht für Windows 11 geeignet. Wir müssten also neue Hardware anschaffen und all unserer Applikationen neu auf Windows 11 installieren und unsere Daten migrieren. All for nothing, weil Windows 11 es immer noch nicht so gut kann wie Windows 10: Windows 11 sinkt seit Monaten in der Nutzergunst. All for nothing

Link: traveLink auf Mastodon „Meinung: Microsoft wird seinen Support für Windows 10 verlängern müssen“ weiterlesen

traveLink: In eigener Sache – Die Bad Bots sind wie Pest, Malaria und Tuberkulose zugleich

Wir sind im “Rambo”-Modus und blocken konsequent

Unsere Webseite wird bombardiert von den Bad Bots – wir hatten u.a. hier schon dazu geschrieben:

1. Bad Bots: Sie sind wie Pest, Cholera und Aids

2. travelink nach Neustart: “Bad Bots” sind wie die Pest

3. “Bad Bots”: Eine Seuche namens “MJ12bot”

Wir sind es so etwas von leid, wie die Bad Bots die Performance unserer Webseite beeinträchtigen. Wir schalten deshalb den “Rambo”-Modus ein und blocken konsequent. Diese Bad Bots haben es in die “Hall of Fame” bei traveLink geschafft – wir sagen ihnen den Kampf mit der .htaccess an:

Timpibot|Sogou|BLEXBot|AwarioBot|SeobilityBot|semantic|SerendeputyBot|Buck|DataForSeoBot|Bytespider|Pinterestbot|PetalBot|MojeekBot|Akkoma|Pleroma|caveman|trendictionbot|Friendica|YandexBot|facebookexternalhit|claudebot|SEOkicks|SeznamBot|SemrushBot

Und es werden täglich mehr: BAD

Link: traveLink auf Mastodon „traveLink: In eigener Sache – Die Bad Bots sind wie Pest, Malaria und Tuberkulose zugleich“ weiterlesen

traveLink – A Kind of Magic: Gedanken In eigener Sache zu #Mastodon und dem #Fediverse

Es ist alles so anders hier – freundlich und sympathisch

Um ehrlich zu sein, wir haben nie richtig socialized, hatten keine Kontakte in den sozialen Netzwerken. Wir haben einfach unsere neuen Inhalte “rübergeschaufelt” zu den Socials. Das waren anfangs Facebook und Twitter. Von denen haben wir uns schon lange getrennt – zu viel Hetze und Hass. Nun sind wir auf Mastodon und “schaufeln weiter rüber zu den Socials”. Aber etwas ist anders, zu Mastodon fühlen wir eine emotionale Verbundenheit, das kannten wir so bisher nicht. Wir sind begeistert von den Umgangsformen: Clear but friendly – die Message kommt an, ohne verletzend zu sein. Das mögen wir, ist sehr sympathisch. A Kind of Magic

Link: traveLink auf Mastodon „traveLink – A Kind of Magic: Gedanken In eigener Sache zu #Mastodon und dem #Fediverse“ weiterlesen

traveLink: Gedanken in eigener Sache zu #Mastodon und dem Verhalten der #Community

Likes are Silver, Boosts are Gold

Heute war mal wieder so ein Tag, an dem wir meinten, etwas zum #Fensterfreitag (#WindowFriday) auf Mastodon posten zu müssen. Die Resonanz war überwältigend: Wir haben jede Menge “Likes” erhalten, aber kaum “Boosts”. Das ist frustrierend, weil die “Likes” nicht weiterverteilt werden – das sind s.g. “Stille Zustimmungen”, die keiner irgendwie mitbekommt.

Sascha Pallenberg (@pallenberg) hat hier eine Mastodon Anleitung erstellt. Darin steht, warum man besser boosten sollte: “Sharing is caring”. Likes are Silver, Boosts are Gold. Heart of Gold

Link: traveLink auf Mastodon „traveLink: Gedanken in eigener Sache zu #Mastodon und dem Verhalten der #Community“ weiterlesen

traveLink: In eigener Sache – unser Beitrag wird auf Mastodon Entdecken gelistet

Die Freude bei #traveLink ist groß

#Mastodon ist ein dezentraler Mikroblogging-Dienst, der seit 2016 von Eugen Rochko und der von ihm in Jena gegründeten und in Berlin ansässigen Mastodon gGmbH entwickelt wird. Mastodon ist als dezentrales Netzwerk konzipiert, das nicht auf einer Plattform basiert: Verschiedene Server, von Privatpersonen oder Institutionen eigenverantwortlich betrieben, können miteinander interagieren. Seit März 2024 sind über 15 Millionen Nutzer im Mastodon-Netzwerk registriert.

Das Projekt ist Freie Software und steht mit dessen Quelltext unter der GNU Affero General Public License zur Verfügung. Die Entwicklung und unter anderem der Betrieb der Server mastodon.social sowie mastodon.online werden fast ausschließlich durch Spenden an die Mastodon gGmbH finanziert. Neben diesen zwei eigenen Servern werden die restlichen über 11.200 Mastodon-Server von Privatpersonen, Vereinen/NGOs, Universitäten oder Regierungen selbst betrieben. Es steht jedem frei, seinen eigenen Server zu eröffnen. Alle Mastodon-Server sind Teil des Fediverse, also mit vielen weiteren sozialen Netzwerken wie zum Beispiel Threads, Firefish und Pleroma über das ActivityPub Kommunikationsprotokoll vereint. [Wiki]

Hier noch der Link für Entdecken auf mastodon.social.
Link: traveLink auf Mastodon „traveLink: In eigener Sache – unser Beitrag wird auf Mastodon Entdecken gelistet“ weiterlesen

traveLink: In eigener Sache – Unser Webhoster erhöht den Preis um 20 Prozent

Alfahosting dreht an der Preisschraube

Die Alfahosting GmbH ist ein Full-Service-Provider mit einem zukunftsgerichteten Angebot aus digitaler Infrastruktur und Tools für das digitale Business von heute und morgen. Unser Angebot richtet sich sowohl an Privat- als auch an Geschäftskunden: Neben klassischen Webhosting bieten wir Server, SSL-Zertifikate, Cloud-Lösungen, E-Commerce- und Do-it-yourself-Produkte wie zum Beispiel den Homepage-Baukasten. [Alfahosting]

Begründet wird das so: “Aufgrund gestiegener Kosten müssen wir die Preise für einige Produkte jeweils zur Vertragsverlängerung anpassen. Die nachfolgende Tabelle zeigt dazu Ihre Vertragsverlängerungen bis Ende … mit den wesentlichen Eckdaten auf.”

Link: traveLink auf Mastodon „traveLink: In eigener Sache – Unser Webhoster erhöht den Preis um 20 Prozent“ weiterlesen

traveLink: In eigener Sache – eine Schallmauer wurde durchbrochen

Vor knapp drei Jahren gestartet

Am 31. Mai 2021 haben wir brandnew.travelink.de mit WordPress neu gestartet. Wir konnten am Anfang noch nicht so viel Zeit investieren, wie wir es gerne getan hätten. Das hat sich mittlerweile zum Glück geändert. Und es zahlt sich aus: Die Zugriffszahlen gehen durch die Decke.

Einzelne Beiträge erzielen fantastische Zugriffe, Tag für Tag. Insgesamt geht es seit vielen Monaten bei den Zugriffen steil nach oben. Danke dafür liebe Besucher!

Heute haben wir einen neuen Rekord zu vermelden: 10.000 Kommentare zu 3.518 Beiträgen wurden bisher veröffentlicht. Na, wenn das kein Grund ist, die Korken knallen zu lassen. Prosit! A Change Is Gonna Come

Cybersecurity: Informationssicherheit – Das geht uns alle an

So many Security Incidents

Informationssicherheit ist ein Zustand von technischen oder nicht-technischen Systemen zur Informationsverarbeitung, -speicherung und -lagerung, der die Schutzziele Vertraulichkeit, Verfügbarkeit und Integrität sicherstellen soll. Informationssicherheit dient dem Schutz vor Gefahren bzw. Bedrohungen, der Vermeidung von wirtschaftlichen Schäden und der Minimierung von Risiken. [Wiki]

Hacker ist in der Technik ein Anglizismus mit mehreren Bedeutungen. In seiner ursprünglichen Verwendung bezieht sich der Begriff auf Tüftler im Kontext einer verspielten, selbst bezogenen Hingabe im Umgang mit Technik und einem besonderen Sinn für Kreativität und Originalität. Alltagssprachlich und besonders in den Medien ist der Begriff meist negativ konnotiert und wird häufig als Synonym verwendet für jemanden, der illegal in Rechnersysteme eindringt. [Wiki]

Als Schadprogramm, Schadsoftware oder zunehmend als Malware bezeichnet man Computerprogramme, die entwickelt wurden, um, aus Sicht des Opfers, unerwünschte und gegebenenfalls schädliche Funktionen auszuführen. Der Begriff des Virus ist häufig nicht klar abgegrenzt. So ist die Rede von Virenschutz, womit viel allgemeiner der Schutz vor Schadsoftware jeglicher Art gemeint ist. [Wiki]

Ransomware (von englisch ransom für „Lösegeld“), auch Erpressungstrojaner, Erpressungssoftware, Kryptotrojaner oder Verschlüsselungstrojaner, sind Schadprogramme, mit deren Hilfe ein Eindringling den Zugriff des Computerinhabers auf Daten, deren Nutzung oder auf das ganze Computersystem verhindern kann. Dabei werden Daten auf dem fremden Computer verschlüsselt oder der Zugriff auf sie verhindert, um für die Entschlüsselung oder Freigabe ein Lösegeld zu fordern. Die Bezeichnung setzt sich zusammen aus ransom, dem englischen Wort für Lösegeld, und ware, entsprechend dem für verschiedene Arten von Computerprogrammen üblichen Benennungsschema. Laut einem Bericht von SonicWall fanden 2021 um die 623 Millionen Angriffe durch Ransomware statt. Eine 2022 erschienene Studie beziffert die Summe der erpressten Lösegeldzahlungen auf 256,8 Millionen US-Dollar im Jahre 2022, während es 2021 noch 756,6 Millionen Dollar waren. [Wiki]

Wir hier bei traveLink betreiben eine eigene Webseite und sind sehr aktiv im Internet unterwegs, sind also akut vom Thema Cybersecurity tangiert. Wir werden in den Kommentaren zu diesem Beitrag über Sicherheitsvorfälle berichten. Aber es sind viele, so viele

Link: traveLink auf Mastodon „Cybersecurity: Informationssicherheit – Das geht uns alle an“ weiterlesen

Deutschland: Not feeling well in Nazi-Country

Next Nazi Reich im Anmarsch

Als NS-Staat (kurz für nationalsozialistischer Staat) oder NS-Deutschland wird das Deutsche Reich bzw. das sogenannte Großdeutsche Reich für die Zeit des Nationalsozialismus (1933–1945) bezeichnet, in dem die Diktatur Adolf Hitlers, die von der Nationalsozialistischen Deutschen Arbeiterpartei (NSDAP) gestützt wurde, an die Stelle der demokratisch verfassten Weimarer Republik getreten war.

Dieser umgangssprachlich auch Drittes Reich genannte Staat war geprägt von einem absoluten Herrschaftsanspruch über das Individuum, einem radikalen Antisemitismus, einem ausgreifenden Führerkult und zunehmendem Staatsterror. Die Errichtung der Diktatur begann unmittelbar nach der Ernennung Hitlers zum Reichskanzler am 30. Januar 1933: Mit der Verordnung des Reichspräsidenten zum Schutz von Volk und Staat vom 28. Februar 1933 und dem Ermächtigungsgesetz vom 24. März 1933 wurden wesentliche Teile der Weimarer Reichsverfassung dauerhaft suspendiert, darunter die Gewaltenteilung, die parlamentarische Kontrolle der Regierung sowie grundlegende Bürgerrechte. Der Ausnahmezustand blieb bis zum Ende des NS-Staates bestehen. [Wiki]

Wehret den Anfängen, wenn es nicht schon zu spät ist. Wir schämen uns dafür, Deutsche zu sein. Der extreme Rechtsruck in Deutschland ist vor dem Nazi-Background unfassbar. Stammt der Mensch wirklich vom Affen ab und nicht umgekehrt? Nun ja, die Affen schämen sich schon jetzt. Wir können jedenfalls nicht verstehen, dass die Reflexions- und Lernfähigkeit von heute auf morgen einfach verschwunden ist. Die Attacke auf den SPD-Kandidaten Matthias Ecke in Dresden macht uns sprachlos. Not proud to be German

Der Spiegel und viele andere deutsche Medien berichten darüber, die Auslandspresse wird bald folgen. Germany? The second Hitler-Country

Link: traveLink auf Mastodon „Deutschland: Not feeling well in Nazi-Country“ weiterlesen

Buchseite 1 von 78
1 2 3 78